AGB Münchner Hotel Verbund


I. Geltungsbereich

  1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für folgende Dienstleistungen: Vermittlung von Hotelzimmern, Veranstaltungsräumen sowie Zuträgern (Stadtführer, Transportunternehmen, Gastronomie, Ticketservice, Sponsoren) und weiteren begleitenden Partnern sowie erbrachten Leistungen der Münchner Hotel Verbund GmbH (im weiteren MHV-GmbH genannt.)
  2. Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, sofern dies zuvor ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.

II. Vertragsabschluss, -partner, Verjährung

  1. Der Vertrag kommt durch die Auftragserteilung des Kunden an die MHV-GmbH zustande. Der MHV-GmbH steht es frei, einzelne Absprachen schriftlich zu bestätigen.
  2. Vertragspartner sind die MHV-GmbH und der Kunde, insofern es den Geltungsbereich von I / 1. betrifft. Sofern es Dritte betrifft, gelten die getroffenen Absprachen und/oder Verträge.
  3. Alle Ansprüche gegen die MHV-GmbH verjähren grundsätzlich in einem Jahr ab dem Beginn der gesetzlichen Verjährungsfrist. Schadenersatzansprüche können nur gegen Dritte und nicht gegen die MHV-GmbH geltend gemacht werden, da hier die Leistung erbracht wurde.

III. Leistungen, Gebühren

  1. Rechnungen der MHV-GmbH ohne Fälligkeitsdatum sind binnen 10 Werktagen ab Zugang ohne Abzug zahlbar. Die MHV-GmbH kann vom Kunden jederzeit die unverzügliche Zahlung fälliger Forderungen verlangen. Bei Zahlungsverzug ist die MHV-GmbH berechtigt, Zinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz zu verlangen. Ein höherer Schadensanspruch bleibt vorbehalten.
  2. Die MHV-GmbH ist berechtigt, bei Vertragsabschluss/Auftragserteilung eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Die Höhe und der Zeitraum können im Vertrag vereinbart werden.
  3. Die Bearbeitung einer Buchung für Hotelzimmer erfolgt kostenlos. Die Ausarbeitung von Kongressbuchungen (Zimmer und/oder Räume), Programmen, Events sowie Veranstaltungen aller Art wird gesondert behandelt und ist honorarpflichtig. Die Höhe des Honorars richtet sich nach der Art und dem Umfang der zu erbringenden Dienstleistungen und wird schriftlich vereinbart
  4. Für alle Buchungen/Aufträge und Änderungen erfolgt eine schriftliche Preis- und Leistungsbestätigung. Die vereinbarten Preise können sich verändern, wenn der Kunde nachträglich Änderungen in der Anzahl der gebuchten Zimmer und/oder Personenzahl, der Leistungen oder der Aufenthaltsdauer vornimmt und das Hotel/Vertragspartner dem zustimmt. Ändert sich nach Vertragsabschluss die gesetzliche MwSt., so ändern sich die vereinbarten Preise entsprechend.
  5. Bei Buchungen/Aufträgen kann die volle Vorauszahlung, jedoch mindestens 20% des Rechnungsbetrages zur sofortigen Zahlung fällig gestellt werden (bei Zahlungen aus dem Ausland gehen evtl. anfallende Bankgebühren zu Lasten des Kunden). Anderslautende Vereinbarungen sind möglich, müssen jedoch schriftlich getroffen werden.
  6. Gruppenpreise bei Hotels können ab 20 Personen gewährt werden, sofern keine Sonderregelung getroffen wurde. Sie sind grundsätzlich nur außerhalb von Messen und Oktoberfest möglich.
  7. Optionen für Anfragen, Buchungen und Stornierungen können individuell vereinbart werden. Eine grundsätzliche Regelung liegt nicht vor.

IV. Rücktritt, Stornierung, Buchung

  1. Buchungsänderungen in Form einer Umsatzmaximierung sind kostenfrei. Bei Buchungsänderungen in Form einer Umsatzminimierung ist die erste Änderung kostenfrei. Alle weiteren Änderungen werden mit einer Bearbeitungsgebühr von jeweils € 25,00 zzgl. MwSt. in Rechnung gestellt.
  2. Bei Nichtinanspruchnahme der bestätigten und vereinbarten Leistungen, gleich welcher Art, ist die MHV GmbH berechtigt, 15% vom Gesamtrechnungsbetrag, jedoch mindestens € 50,00 zzgl. MwSt. als Bearbeitungsgebühr sofort geltend zu machen. Bei Gruppen 8%, jedoch mindestens € 100,00 zzgl. MwSt.
  3. Der Gast/Kunde verpflichtet sich, die vorgegebenen Fristen, insbesondere für Optionen, Bestätigungen, Rückmeldungen und Zahlungen zu beachten und einzuhalten. Sollte dieses nicht der Fall sein, so können alle Ansprüche des Kunden/Bestellers als Nichtinanspruchnahme betrachtet und auch so behandelt werden.
  4. Über die MHV-GmbH bestellte Eintrittskarten, gleich welcher Art, werden nicht zurückgenommen und nicht erstattet. Bei Nichtinanspruchnahme oder nur teilweiser Inanspruchnahme von bei der Münchner Hotel Verbund GmbH bestellten Leistungen gelten die Bedingungen des jeweiligen Vertragspartners/Veranstalters.

V. Mängel, Haftung

  1. Für die Objektangaben und Beschreibungen wird keine Haftung übernommen, da diese den Vorgaben und der Selbsteinschätzung des Hotels/Vertragspartners entnommen wurden. Ansprüche aufgrund von Mängeln sind sofort beim Hotel/Vertragspartner geltend zu machen. Für nicht sofort vorgetragene Mängel kann kein Ersatz beim Hotel/Vertragspartner beansprucht werden.
  2. Die MHV-GmbH behält sich das Recht vor, im Falle eines Systemfehlers, bei Überbuchung, technischen Gründen oder anderen Missverständnissen einen gleichwertigen, anderen Ersatz zu schaffen. Eine schriftliche Benachrichtigung erfolgt in jedem Fall.
  3. Sofern sich ein Rechenfehler ergibt, oder die Buchungsbestätigung einen Zahlendreher enthält, ist der Gast/Kunde verpflichtet, den sich logisch und rechnerisch richtig ergebenden Betrag zu zahlen.
  4. Die MHV-GmbH arbeitet mit Hotels und Veranstaltungsraumvermietern in und um München sowie ganz Bayern zusammen. Es werden deren Preise und Angaben verwendet. Im Allgemeinen enthalten die Preise Bedienungsgeld und die gesetzliche MwSt. Es kann vorkommen, dass das Frühstück extra berechnet wird, was jedoch bekannt gegeben wird. Für den Aufenthalt im Hotel/Erfüllungsort, treten verbindlich die dort zutreffenden Geschäftsbedingungen/Hausordnung in Kraft.
  5. Sämtliche sich aus dem Beherbergungsvertrag/Hotelaufnahmevertrag ergebenen Ansprüche und Verpflichtungen bestehen unmittelbar und ausschließlich zwischen dem Kunden und dem Hotel.

VI. Empfehlung, Notwendigkeiten, Hinweis

  1. Um Missverständnisse zu vermeiden, haben alle Änderungen, Absprachen und Ergänzungen schriftlich an die MHV-GmbH zu erfolgen. Bei Nebenabsprachen, die vom Kunden/Gast mit dem Hotel/Vertragspartner direkt getroffen werden, kann keine Garantie für die Richtigkeit der vereinbarten Buchung übernommen werden. Nebenabsprachen und Sonderwünsche sind grundsätzlich schriftlich zu bestätigen. Wir empfehlen in jedem Fall den Abschluss einer Reiserücktrittversicherung. Abschlüsse können direkt auf der Webseite vorgenommen werden.
  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. AGB des Kunden können nur Anwendung finden, wenn dieses vorher schriftlich vereinbart wurde. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort ist München. Bei Kaufleuten oder Personen, die keinen allgemeinen deutschen Gerichtsstand haben, wird als Gerichtsstand Fürstenfeldbruck vereinbart. Andernfalls gilt der gesetzliche Gerichtsstand.

Stand: 01.07.2013

Alle vorangegangenen AGB verlieren mit dieser Ausgabe ihre Gültigkeit.

gez. MHV-GmbH



AGB mit dem Hotel


Es gelten aussließlich die AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen des jeweiligen gebuchten Hotel.

Die Münchner Hotel Verbund GmbH hat darauf keinen Einflüss.

Stand: 28.05.2014

Alle vorangegangenen AGB verlieren mit dieser Ausgabe ihre Gültigkeit.





































Allgemeine Geschäftsbedingungen der MHV-GmbH (Münchner Hotel Verbund)


1. Allgemeine Bestimmungen

Die Firma Münchner Hotel Verbund GmbH (nachfolgend MHV genannt) schließt alle Verträge mit Kaufleuten und Unternehmern unter Einbeziehung der nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Angebote, Auftragserteilung und Annahme

Auftragsbestätigungen, telefonisch, telegraphisch oder mündliche Ergänzungen, Abänderungen oder Nebenabreden zu Verträgen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

3. Lieferfristen

Liefertermine sind nur als annähernd und unverbindlich anzusehen. Der MHV ist zu Teillieferungen berechtigt, wenn nicht besondere Interessen des Empfängers einer Teillieferung entgegen stehen.

4. Versand

Der Versand der Waren erfolgt auf Rechnung des Käufers.

5. Zahlungsbedingungen und Fälligkeit

Die Angabe von Zahlungszielen auf der Rechnung führen nicht zu einer Stundung des Rechnungsbetrages. Der Käufer kommt in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung gezahlt hat. Die Aufrechnung mit Gegenforderungen ist ausgeschlossen.

6. Eigentumsvorbehalt

Alle gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Erfüllung der gesamten Ansprüche der MHV gegen den jeweiligen Käufer, aus welchem Rechtsgrund sie auch immer entstanden sein mögen, Eigentum der MHV.

7. Gewährleistung und Schadenersatz

Der MHV übernimmt die Gewährleistung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen unter Berücksichtigung der nachfolgenden Regelungen:

Mängel, die bei ordnungsgemäßer Prüfung der Ware erkennbar sind, müssen spätestens innerhalb einer Woche nach Auslieferung der Ware am Bestimmungsort und vor deren Verarbeitung – versteckte Mängel unverzüglich nach deren Erkennung- schriftlich unter genauer Bezeichnung der behaupteten einzelnen Mängel gerügt werden. Anderenfalls sind jegliche Ansprüche ausgeschlossen, sofern der MHV den Mangel nicht arglistig verschwiegen hat.

8. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Gerichtsstand für alle Ansprüche aus diesem Vertrag mit Kaufleuten, Unternehmern und ausländischen Vertragspartnern ist Rheda-Wiedenbrück.


Stand: 04.03.2014


MHV-GmbH - Münchner Hotel Verbund

Geschäftsführung Karl F.E. Niggemann & Edith Wittkopf

HRB AG München Nr.: 81740

Industriestr. 2 82140 Olching